Erwitte – Fast 2,5 Promille und ohne Fahrerlaubnis.

Eine 41-jährige Erwitterin touchierte gestern, gegen 18.20 Uhr, einen Wagen auf dem Tankstellengelände an der Soester Straße. Da sich die Frau immer wieder vom Unfallort entfernen wollte, wurden ihr durch die hinzugerufenen Polizeibeamten Handfesseln angelegt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab fast 2,5 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass die Erwitterin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Diesen hatte sie zuvor schon wegen einer Trunkenheitsfahrt abgeben müssen. Der 41-Jährigen wurde anschließend eine Blutprobe entnommen. Sie verblieb bis zur Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle der Polizei.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema