Bauen, Wohnen und GartenGesekeJunge MenschenSoestSoziales und Bildung

Geseke: Abenteuer-Burg wird aufgestellt

Geseke – Ein großes Erdloch und erste Türme, die aus dem Boden ragen – das zweite neue Spielgerät des Abenteuerspielplatzes „Auf den Strickern“ nimmt immer konkretere Formen an. Davon überzeugte sich nun auch Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, der vor Ort den Bauverlauf in Augenschein nahm.

Auf dem Bolzplatz gegenüber der Real- und Sekundarschule entsteht aktuell die große Abenteuer-Burg mit ihren vier Türmen. 15 mal 15 Meter groß und bis zu sieben Meter hoch ist das Spielgerät, das sicherlich schon bald Anlaufstelle für viele Kinder sein wird. Verbunden sind die vier Türme mit Netzbrücken und Holzübergängen. Eine Röhrenrutsche, eine Hängebrücke und ein Kletternetz fehlen natürlich ebenso wenig an dem neuen Spielgerät, wie ein Balancierbalken und eine Kletterstange. Kurzum: Dem Spieltrieb der Kinder werden mit der Abenteuer-Burg kaum Grenzen gesetzt sein.

Thomas Baumhögger von der ausführenden Baufirma aus Salzkotten (M.) klärte Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und Verwaltungsmitarbeiterin Rita Lemke über den Baufortschritt des neuen Spielgerätes auf dem Bolzplatz „Auf den Strickern“ auf (Foto: Stadt Geseke).
Thomas Baumhögger von der ausführenden Baufirma aus Salzkotten (M.) klärte Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und Verwaltungsmitarbeiterin Rita Lemke über den Baufortschritt des neuen Spielgerätes auf dem Bolzplatz „Auf den Strickern“ auf (Foto: Stadt Geseke).

Aus 12 Spielgeräten durften im Rahmen einer Befragung die Schülerinnen und Schüler aller Geseker Schulen von der 1. bis zur 7. Klasse im vergangenen Jahr ihre Favoriten für den Abenteuerspielplatz wählen. „Von 1.720 verteilten Fragebögen hatten wir eine Rücklaufquote von 85 Prozent”, erinnert sich der Bürgermeister an die 1.460 zurückgegebenen Fragebögen. Ein Favorit bei der Abstimmung war die Abenteuer-Burg, die nun errichtet wird.

Neben dem Spaßfaktor wird sicherlich auch die optische Gestaltung des neuen Spielgerätes bei den Kindern gut ankommen. So sind es viele bunte Holzstelen, aus denen die Türme gebildet werden.

Bis die ausführende Firma die Abenteuer-Burg zur ersten Erstürmung freigeben kann, wird es jetzt nicht mehr allzu lange dauern. Zusammen mit der Abenteuer-Burg wird dann auch der „Board Rider“ eröffnet, der ebenfalls auf dem Bolzplatz errichtet wird und sogar schon weitestgehend installiert ist. Lediglich die Fundamente müssen noch aushärten. Beim „Board Rider“ handelt es sich um ein Athletikspielgerät für Kinder ab zehn Jahren, bei dem eine Skateboard- oder Surfbewegung ausgeführt wird. Auf einer großen Spielgeräteausstellung im Sommer 2014 wurde der „Board Rider“ als beste Neuentwicklung prämiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"