Lippstadt – Ein 33-jähriger Zeuge verständigte am Donnerstag (13.02.2020), um 06:30 Uhr, die Polizei. Er hatte einen Mann an der Lipperoder Straße beobachtet, der einen Gullydeckel hochhob und ihn zwei Meter weiter in den Fahrbahnbereich warf. Da der Zeuge den Täter gut beschreiben konnte, gelang es einer Streifenbesatzung den mutmaßlichen Täter im Bereich der Poststraße anzutreffen. Mit dem Vorwurf konfrontiert antwortete der 31-jährige Lippstädter es sei ein “ganz schlechter Tag”. Mehr wollte er nicht dazu sagen. Einen ganz schlechten Tag hätte wohl der Autofahrer bekommen, der in der Dunkelheit mit dem Vorderrad in das offene Gullyloch gefahren wäre. Der Zeuge hatte in der Zwischenzeit den Gullydeckel wieder an Ort und Stelle gebracht. Vielen Dank sagt die Polizei, dass Sie sich für die Gemeinschaft eingesetzt haben. Zu dem mutmaßlichen Täter sagt die Polizei besser nichts. Er muss sich wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema