Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportLippstadt

Polizisten beleidigt und im Streifenwagen übergeben

Lippstadt – Am Sonntag (03.05.2020), um 15.20 Uhr, wurde die Polizei von Zeugen zum Bahnhof gerufen. Vor einem Imbiss randalierte ein zunächst unbekannter Mann. Er pöbelte Passanten an und versuchte auch diese zu schlagen. Den Beamten gegenüber war das nicht anders. Er titulierte die Polizisten mit Begriffen wie „Wichser“ oder „Bullenschweine“. Ausweisen wollte er sich nicht. Der offensichtlich betrunkene Mann schlug erfolglos nach den Beamten. Diese brachten ihn schließlich zu Boden und fixierten ihn. Erst dann konnten sie seine Personalien feststellen. Es handelte sich um einen 27-jährigen Mann aus Warstein.

Er versuchte weiter die Polizisten mit Fußtritten zu verletzen. Auf der Fahrt zur Wache trat er weiter um sich. Außerdem übergab er sich mehrfach in das Auto. In der Polizeistation wurde zunächst ein Atemalkoholtest mit dem Ergebnis von 2,3 Promille durchgeführt. Durch die Justiz wurde eine Blutprobe und die Ingewahrsamnahme des Mannes, zur Ausnüchterung festgelegt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"