Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Streifenwagen beschädigt

Hagen – Mann beschädigt Streifenwagen nach Festnahme.

Ein 28-jähriger Mann hat am Dienstag, den 28.01.2020, die Polizei auf vielfältige Art und Weise beschäftigt.

Um 20:45 Uhr betrat er gemeinsam mit einem Komplizen die Wohnung eines Bekannten in der Alleestraße und forderte Geld von ihm. Das eingeschüchterte 41-jährige Opfer musste Schläge und Tritte über sich ergehen lassen und konnte nicht verhindern, dass die Eindringlinge ein Laptop und ein Fahrrad entwendeten. Später, als die Polizei den Sachverhalt aufnahm, fuhr der 28-Jährige auf dem geklauten Fahrrad in der Nähe vorbei und floh vor den Beamten. Diese konnten ihn stellen, sahen sich aber Angriffen ausgesetzt. Ein Polizist wurde an der Hand verletzt, ein Streifenwagen trug Kratzer davon, weil der Mann sich bei seiner Festnahme so stark wehrte. Der Tag endete für ihn im Polizeigewahrsam.

Neben dem Raub werden ihm jetzt auch der Widerstand und die Trunkenheitsfahrt auf dem Fahrrad vorgeworfen, denn augenscheinlich war der 28-Jährige alkoholisiert, was eine Blutprobe, die ihm entnommen wurde, beweisen muss.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"