Junge MenschenMöhneseeVeranstaltungen

Naturerlebniswoche in den Sommerferien

Möhnesee – Das Liz bietet in diesen Ferien erneut zweimal die Naturerlebniswoche an. Dabei können Kinder von 7 – 12 Jahre die Natur- und Umwelt am Möhnesee erleben. Termine sind für die Naturerlebniswoche von Di. 07.07. – 10.07.2020 und für die 2. Woche Di. 04.08.- Fr. 07.08.20 jeweils in der Zeit von 10.00 – 15.00 h. Wasser und Wald sind unsere Themen. Wir tümpeln, sind dem Bachverlauf auf der Spur oder erkunden abenteuerlich den Wald. Eine Woche voller Spaß und Abenteuer.

Die Kosten betragen 85,- €/ Kind, Geschwisterkinder 75,- €, Vereinsmitglieder: 80,-€/ 70,-€. In diesem Jahr kann das Angebot leider wegen der Corona-Hygienemaßnahmen kein gemeinsam gekochtes Mittagessen beinhalten, so dass jedes Kind bitte selber Proviant für eine gemeinsame Mittagspause mitbringt. Die Anmeldung ist erforderlich und jetzt möglich! Einige Plätze sind noch frei. Die Naturerlebniswoche wird unter Einhaltung der Corona-Hygieneschutzmaßnahmen durchgeführt, das heißt, die Kinder müssen einen Nase-Mundschutz tragen und den Abstand von 1,50 – 2,00 m einhalten. Die Teilnehmerzahl ist daher auf 12 Kinder begrenzt.

Quelle: Liz Möhnesee e.V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!