Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportSoest

Brandstiftung unter Drogeneinfluss

Soest – Am Freitagabend (24.01.2020), gegen 21:45 Uhr, wurde die Polizei in die Rathausstraße gerufen. Hier meldeten Zeugen einen Randalierer im Hausflur eines Mehrfamilienhauses. Den Bewohnern war Lärm im Treppenhaus aufgefallen. Sie bemerkten dort den 20-jährigen Soester und Brandgeruch. Im Fahrstuhl des Hauses entdeckten die Zeugen einen glimmenden Stoffrest der entsprechenden Ruß an den Wänden hinterlassen hatte. Bei Eintreffen der Beamten stand der 20-Jährige offensichtlich komplett neben sich. Er wusste, dass er den Stoff entzündet hatte, aber er wusste nicht mehr warum. Neben Alkohol (Vortest 1,74 Promille) gab er an Kokain, Marihuana und Amphetamine zu sich genommen zu haben. Während des ersten Gesprächs rief der Beschuldigte auch noch laut “Heil Hitler”. Die Polizisten ließen im Krankenhaus Blutproben entnehmen. Die Nacht verbrachte er anschließend im Polizeigewahrsam. Bei seiner Entlassung am nächsten Morgen wurde ihm noch einmal gesagt, dass er nun Beschuldigter in einem Strafverfahren sei. Das sei ihm egal, er habe ja schließlich schon diverse Anzeigen bekommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!