BlaulichtreportSoest

Randalierer warf mit Flaschen und behinderte den Verkehr

Soest – Am Mittwoch (23.07.2020), um 18:42 Uhr, wurde die Polizei zur Niederbergheimer Straße gerufen. Hier randalierte ein offensichtlich unter starkem Alkoholeinfluss stehender 22-jähriger Mann, der zur Zeit am Möhnesee lebt. Er war laut Zeugenaussagen mehrfach vor fahrenden Autos auf die Straße getreten und hatte diese so gezwungen zu bremsen. Der Randalierer zeigte sich im Verlauf des Einsatzes sowohl gegen den Zeugen als auch den Polizisten gegenüber sehr aggressiv. Der Sicherheitsdienst eines dort haltenden Buses gab an, dass der Mann kurz zuvor am Bahnhof mit Flaschen geworfen hätte und die Abfahrt der Busse teilweise behindert hätte. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen mit auf die Wache. Von einem Arzt wurde die Gewahrsamsfähigkeit bescheinigt. Die Richterin, die zu seiner Anhörung erschien, konnte nicht mehr mit ihm sprechen. Der Randalierer war tief und fest in seiner Zelle eingeschlafen. Diese durfte er am heutigen Morgen ausgenüchtert wieder verlassen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"