Soest – Ein gutes Gespür hatte eine Zivilstreife der Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 2.45 Uhr, im Bereich des Ardeyweg.

Sie bemerkten einen 19 jährigen Soester, der mit gesenkten Kopf und Rucksack auf dem Ardeyweg fußläufig unterwegs war. Nachdem die Beamten den 19-Jährigen ansprachen nahmen sie den Geruch von Marihuana wahr. Als die Streifenbeamten den jungen Mann nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, ergriff er kurzerhand die Flucht. Er konnte letztendlich am Barfüßerweg gestellt werden. Es folgte das Anlegen der Handfesseln. Im Rahmen der folgenden Durchsuchung fanden die Beamten unter anderem Marihuana und Klemmverschlusstüten. Weiteres Marihuana konnte noch bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung sichergestellt werden.

Für den Besitz der circa 70 Gramm der Droge wird er sich nun in einem Verfahren wegen Besitz von Betäubungsmitteln verantworten müssen. Da er sich bei der vorläufigen Festnahme gegen die Beamten zur Wehr gesetzt hatte, erhielt er auch noch eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Einer der beiden Polizeibeamten wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema