Bad SassendorfSoestSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

„Und wo sind die Anderen?“ – Eine Frau mit Zivilcourage

Vortrag über Therese Münsterteicher am 25. Oktober

Therese Münsterteicher, 1897 bis 1967 (Foto: Archiv Hildegard Offele-Aden)

Bad Sassendorf – Eine weitere Veranstaltung der Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Soest in der Reihe „Christenmenschen“ findet am 25. Oktober um 19.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Bad Sassendorf statt. Die Autorin Hildegard Offele-Aden aus Ahlen wird das Leben der Therese Münsterteicher vorstellen, einer „stillen Heldin“, die während des Nationalsozialismus in Ahlen jüdischen Familien beigestanden hat – ein angesichts neonazistischer Gewalt auch heute aktuelles Thema.

Therese Münsterteicher wurde kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges in die Industriestadt Ahlen verschlagen. Dort lernte sie bei ihrer Arbeit am Packtisch einer großen Emaillierfabrik die junge Jüdin Rosa Moszkowicz kennen. Sie stand in den Jahren der NS-Herrschaft ihrer Freundin Rosa und deren Familie zur Seite. Sie unterstützte sie, wo sie nur konnte, moralisch und ganz praktisch, half ihnen mit Zuspruch, Kleidung und Lebensmitteln. Es gelang nur einem Familienmitglied, Imo Moszkowicz, der später ein bekannter Schauspieler und Regisseur wurde, die Schreckensjahre zu überleben. Er sagte später über seine „Tante Threschen”, wie sie gemeinhin genannt wurde: „Diese große stattliche Frau war der personifizierte Widerstand gegen die Nazis. Für die Gerechten dieser Welt werden in Israel, in der Allee der Gerechten, Bäume gepflanzt; Tante Threschen verdient einen ganzen Wald”.

Hildegard Offele-Aden wird aus ihrem Buch „Und wo sind die Anderen?” lesen und erzählen. Sie wurde bekannt zunächst durch Kinder- und Jugendliteratur, wandte sich dann der Lyrik und Kurzprosa zu, beschrieb Gesehenes, Gefühltes, Erahntes und Erlebtes in knappen, verdichteten Wortbildern. Des Weiteren verfasste sie Lieder und Szenen für religiöse Singspiele und Musicals, die auf Kirchentagen aufgeführt wurden. Sie veröffentlicht in Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien und einem eigenen Kasen-Band. Die Liedermacherin Carla Ludwig aus Soest wird diesen Abend musikalisch begleiten. Mit vorbereitet haben Ute Plath, Reinhild Anemüller und Elke Reimer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"