Ausbildung SüdwestfalenSoestSüdwestfalen-Aktuell

Wandernder Tischlergeselle informierte Berufskollegen in Soest

Soest – Auf seinem „Tippel-Weg“ durch die Republik machte der Fremde Freiheitsbruder Bahadir Kaya -seines Zeichens gelernter Tischlergeselle- Station im Berufsbildungszentrum (BBZ) der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, um nach alter Sitte „vorzusprechen“: Nach dem Stempel in sein Reisebuch (als Nachweis des Aufenthaltes im Haus des Handwerks) und der üblichen „Wegzehrung“ stand der junge Handwerker aus Frankfurt in der Tischlerwerkstatt des BBZ angehenden Berufskollegen sowie ihren Ausbildungsmeistern Rede und Antwort und informierte aus erster Hand über die Probleme, aber auch die Chancen „auf der Walz“. „Zwar lässt man für mindestens drei Jahre und einen Tag vieles hinter sich wie Familie, Freundin oder auch das Handy – doch man gewinnt umso mehr: Ich muss und kann ganz offen und befreit auf die Menschen zugehen und lerne praktisch jeden Tag und überall wieder Neues dazu.“

Die rund ein Dutzend Tischler-Azubis im zweiten Ausbildungsjahr hatten auf Kayas Nachfrage noch kaum konkrete Vorstellungen, wie ihr Leben nach der Abschlussprüfung in einem Jahr weitergehen könnte: „Mit dem Gesellenbrief in der Tasche kann ich eigentlich nur jedem jungen Handwerker empfehlen, auch auf diese Weise Berufserfahrung zu sammeln!“ fasste er seine bisherigen Erlebnisse zusammen. Den kommenden Winter jedenfalls möchte der Wandergeselle zum Beispiel im warmen Süden -auf der kanarischen Insel La Gomera- verbringen.

Quelle:  Haus des Handwerks
Quelle: Haus des Handwerks

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"