SoestSüdwestfalen-AktuellThemenTopmeldungenVeranstaltungen in SüdwestfalenWarstein

Warstein: Europas größtes Ballonfestival lockt zum 20. Mal Besucher von nah und fern ins Sauerland

Warstein. Vom 3. bis 12. September 2010 findet sie in Warstein zum 20. Mal statt: die Warsteiner Internationale Montgolfiade (WIM). Mehr als 250 Ballonpiloten aus 13 Nationen, ihre Crews und Freunde werden den Traum vom Ballonfahren wieder zehn Tage lang wahr werden lassen. Über 200.000 Besucher werden ins Sauerland pilgern, denn die farbenfrohen Heißlüfter ziehen jeden in ihren Bann.

Und ein Besuch bei Europas größtem jährlichen Ballonfestival gehört nicht nur unter den Ballonsportfreunden längst zur Tradition: Seit der Premiere im Jahr 1986 ist auch die Warsteiner Brauerei mit am Start. Heute zur 20. WIM ist die Privatbrauerei der größte Sponsor im Ballonsport auf dem europäischen Kontinent.

Zwei Mal am Tag finden die beliebten Massenstarts statt. Dann steigen bis zu 200 Ballone gleichzeitig in den Himmel über Warstein. Foto: WIM

Rahmenprogramm für Groß und Klein

Neben den farbenprächtigen Ballonstarts bietet die WIM ihren Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie. Das Spektakel in der Luft startet zwei Mal täglich: morgens um 6:30 Uhr und abends gegen 17:30 Uhr werden die riesigen bis zu sechsfamilienhausgroßen Stoffhüllen mit heißer Luft gefüllt. Dann steigen auf dem Montgolfiadegelände in Warstein bis zu 200 Ballone gleichzeitig in den Himmel.

Bei Ballonschnupperkursen für Schulklassen und den täglichen Besichtigungen einer Ballonhülle erfahren Schüler und Ballonsportinteressierte alles über den Stoff aus dem Ballonfahrerträume sind. Piloten erklären die Technik des Ballons und jeder, der noch mehr zu den bunten Stoffriesen, dem Korb aus Weidengeflecht oder auch dem Erlebnis Ballonfahren wissen will, kann den Experten Löcher in den Bauch fragen.

An jedem Freitag, Samstag und Mittwoch der WIM kann man in den Abendstunden die eindrucksvollen Night-Glows bestaunen. Es sind Höhepunkte der Veranstaltung, wenn die Ballonhüllen in der Dunkelheit mit den Propangasflammen zum Glühen gebracht werden und sich das Gelände in ein faszinierendes Lichtspiel verwandelt. „Zu den Night-Glows strömen zehntausende Besucher nach Warstein“, sagt Hermann Löser, Geschäftsführer der Warsteiner Internationalen Montgolfiade GmbH. „Von der Violinistin bis hin zur schottischen Pipe-Band lassen wir uns jedes Jahr etwas Besonderes einfallen“, weiß er. „Ohne Night-Glows wäre die WIM nicht mehr vorstellbar und dadurch das, was sie ist: eine atemberaubende Veranstaltung“, so der begeisterte Ballon- und Luftschiffpilot.

Die außergewöhnlichsten Hingucker am Warsteiner Himmel werden auch in diesem Jahr wieder die fantasievollen Ballon-Sonderformen „Special-Shapes“ sein. Wenn sich das größte Feuerwehrauto der Welt in die Lüfte hebt, das Brandenburger Tor plötzlich in Warstein zu Gast ist und der 38 Meter hohe Tyrannosaurus Rex auf dem Gelände seine furchterregenden Krallen ausfährt, werden nicht nur Kinderaugen groß. Insgesamt sind 20 kuriose und verrückte Special-Shapes bei der 20. WIM am Start.

Die außergewöhnlichsten Hingucker am Warsteiner Himmel werden auch in diesem Jahr wieder die fantasievollen Ballon-Sonderformen „Special-Shapes“ sein. Foto: WIM

Sportliche Glanzleistungen

Bei den Ballonwettkämpfen dreht sich auch in diesem Jahr wieder alles um Höchstleistung und Konzentration. Beim Long Distance Race, der Ballonweitfahrt, dem Ladies Cup für die Damen der Zunft und beim spektakulären Paraballooning-Wettbewerb. Hier arbeiten Pilot und Fallschirmspringer konzentriert zusammen. In der Luft wie am Boden zählt jeder Zentimeter: Denn der Fallschirmspringer wirft sich in schwindelnden Höhen aus dem Ballonkorb, um auf einem markierten Kreuz auf dem Startgelände der Montgolfiade zielgenau zu landen. Die begeisterten Zuschauer spendieren jede Menge tosenden Applaus bei den waghalsigen Sprüngen und anschließenden Landungen.

Ballonfahrer-Luft schnuppern

Für jeden Besucher bietet sich zur 20. Warsteiner Internationale Montgolfiade die Gelegenheit, auch selber mit einem Ballon in die Luft zu gehen.

Morgens (6.30 Uhr) und abends (17.30 Uhr) haben die Besucher die Möglichkeit, in einem Heißluftballon (189,00 Euro pro Person) oder einem Luftschiff (129,00 Euro pro Person) mitzufahren und das Sauerland von oben zu erleben. Vor und nach dem himmlischen Erlebnis kann man sich im VIP-Club „Happy Ballooning“ den irdischen Genüssen hingeben. Weitere Informationen gibt es im Internet (www.warsteiner-wim.de) und bei der Mitfahrerzentrale unter 02902/ 88 1400. Dort werden auch die Buchungen entgegen genommen.

Kirmestrubel und Budenzauber

Für diejenigen, die lieber mit den Füßen am Boden bleiben als in die Lüfte zu steigen, gibt es unzählige Attraktionen an der Basis. So locken Karussells, Schlemmerstände und eine Eventbühne im Festzelt mit Unterhaltungsprogramm die Zuschauer von nah und fern auch zur 20. WIM wieder in die Bierstadt.

Frischer Wind

Die erste WIM, initiiert von der Warsteiner Brauerei, begann 1986 mit dreißig Heißlüftern. Heute ist sie mit über 200 Ballonen 13 Nationen Europas größtes Ballonfestival und nach dem Ballonfest in Albuquerque, New Mexiko, das zweitgrößte jährlich stattfindende in der ganzen Welt. Seit dem ersten Start sorgt die Brauerei als Hauptsponsor mit innovativen Ideen für ständig frischen Wind über dem Sauerland. Mit Erfolg: „Für Ballonsportfreunde steht längst fest, dass die WIM auch in Zukunft das bleibt was sie ist: eine einzigartige und atemberaubende Veranstaltung“, so Hermann Löser.

Quelle: Warsteiner Brauerei

Ein Kommentar

  1. Hallo,
    nichts gegen die WIM – die ist wunderbar. Aber Eurpas größte Veranstaltung (2009: 1006 gemeldete Ballone) ist in der Lorraine nahe Metz.
    Gruß MIchael Bering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"