Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportWerl

Brand in Werkstatt – Sachschaden über 100.000 Euro

Werl – Montagnachmittag (22.06.2020), gegen 14.20 Uhr, kam es in einer Werkstatt an der Hammer Straße zu einem Brand.  Nach ersten Erkenntnissen bemerkte ein Mitarbeiter, der gerade mit Schweißarbeiten an einem Wagen beschäftigt war, den Brand an dem Auto. Er wurde mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch das Feuer wurden der Wagen und das Gebäude erheblich beschädigt. Die Kriminalpolizei hat  die Ermittlungen übernommen. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Hammer Straße beidseitig gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf über 100.000 Euro geschätzt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"