AltenaBlaulichtreport

Kuhkopf und Kuhbein in der Rahmede gefunden

Altena – Zwischen 12.11.2020, 12 Uhr, und 14.11., 15.40 Uhr, legten unbekannte Täter einen abgetrennten Kuhkopf in einem Waldstück am Hügelweg oberhalb des Drescheider Bergs ab. Ein Zeuge fand ihn und informierte die Polizei. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Entsorgung.

Am 15.11., 16 Uhr, meldete sich erneut ein Zeuge und gab an, ein Kuhbein gefunden zu haben. Als Einsatzort ist hier das Waldstück im Bereich “Im Steinssiepen” angegeben, dass sich in unmittelbarer Nähe zum ersten Tatort befindet.

Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Überreste illegal entsorgt wurden. Sachdienliche Hinweise zu den Funden von Kuhkopf und Kuhbein nimmt die Polizei in Altena entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"