Aktuelles aus den OrtenAltenaBlaulichtreport

Unbekannter Toter in der Lenne – Polizei sucht Zeugen

Altena – Zeugen fanden Freitagabend (08. Mai 2020) eine Leiche in der Lenne. Der Fundort befand sich an der Linscheidstraße, in Höhe der Stadtwerke. Der Körper trieb etwa einen Meter vom Ufer entfernt im Wasser und wurde durch Kräfte der Feuerwehr Altena geborgen.

Trotz intensiver Spurensuche ergaben sich vor Ort keine konkreten Hinweise auf die Identität des Toten oder die Ursache des Todes. Daher erfolgte am gestrigen Dienstag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hagen eine Obduktion des Leichnams.

Die Todesursache bleibt weiterhin unklar. Ein Fremdverschulden kann jedoch bislang ausgeschlossen werden. Der Todeszeitpunkt muss mehrere Wochen bis Monate zurückliegen.

Die Identität ist weiter unbekannt. Mehrere Zeugenhinweise gingen bei der Polizei ein. Davon führte jedoch keiner zu einem Ermittlungserfolg.

Nach der Obduktion steht fest, dass es sich beim Fundort nicht um den Sterbeort handelt. Es wird angenommen, dass der Leichnam bei Hochwasser ein Stück von der Lenne mitgerissen wurde und schließlich am Fundort hängen blieb.

Die Polizei arbeitet mit Hochdruck an der Identifizierung des Toten. Dazu werden entsprechende Spuren gesichert und mit polizeilichen Auskunftssystemen abgeglichen. Außerdem sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Klärung der Identität des Mannes haben.

Beschreibung:

Der Verstorbene war männlich, mindestens 40 Jahre alt, etwa 174 cm groß und von schlanker bis normaler Statur (Kleidergröße M bzw. 30/32). Er hatte kurze, graue Haare (Igelschnitt), war nicht tätowiert und trug keinen Schmuck bei sich. Er war bekleidet mit einer dunklen Strickjacke mit Kapuze. Darunter trug er einen hellen groben Strickpullover, eine blaue Jogginghose mit Reißverschluss an den Beinen mit hellen Nähten umschlossen, darüber eine grün/braune bzw. hell-oliv-farbene Stoffcargohose mit je einer Tasche außen am Oberschenkel. Er trug weder Socken noch Schuhe. Seine Zähne befanden sich in schlechtem Zustand. Der Oberkiefer wies eine Prothese im Vorderzahnbereich auf. Im Unterkiefer waren nur wenige Zähne im Vorderzahnbereich vorhanden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-5216 oder 9099-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!