Altena.  Das Duo Proshayev & Mokhtari gastiert mit seinem klangvollen Programm „Weltklassik am Klavier – Piano Duo: Best of Beethoven – Freude schöner Götterfunken!“ – einem herrlichen Potpourri bekannter Kompositionen des Meisters der Klassik – Ludwig van Beethoven – am Sonntag, den 21.10. um 17 Uhr in der Burg Holtzbrinck, Kirchstraße 20 in Altena.

 

Karten für das Konzert kosten 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Reservierungen sind möglich unter 04927 18 7949, info@weltklassik.de oder www.weltklassik.de.

 

Mit 14 entschloss sich Denys Proshayev Berufsmusiker zu werden, mit 23 gewann er den Internationalen Wettbewerb für Musik der ARD und heute ist er ein weltweit gefragter Pianist.

Nadia Mokhtari entdeckte erst mit 15 ihre Liebe zur klassischen Musik und heute zählt die Französin zu den vielseitigsten Musikerinnen der jungen Generation.

 

Denys Proshayev eröffnet die erste Hälfte des Programms mit sechs Bagatellen von Beethoven, die aber keineswegs als „Kleinigkeiten“ angesehen werden sollten. In all ihren Unterschiedlichkeiten und ihrer Farbenvielfalt sind sie echte Kleinodien der Klaviermusik. Im Anschluss daran lässt Proshayev die Sonate Nr. 4 in Es-Dur erklingen, die – als „Grande Sonate“ veröffentlicht – nach der Hammerklaviersonate die umfangreichste Sonate ist.

Nach der Pause der absolute Höhepunkt des Konzertes: Nadia Mokhtari und Denys Proshayev präsentieren Liszts Transkription für vier Hände des Themas „Freude schöner Götterfunken“ aus Beethovens Neunter.

 

Zum ersten Mal stellen sich Denys Proshayev und Nadia Mokhtari in dieser Saison als Duo vor.

Der ukrainische Pianist Denys Proshayev hat keineswegs eine typische musikalische Entwicklung beschritten. Erst mit 9 Jahren fand er zum Klavier, doch schon mit 14 Jahren war er fest entschlossen, eine Laufbahn und Karriere als Berufsmusiker einzuschlagen. Der Erfolg beim Internationalen Wettbewerb für Musik der ARD hat ihm Recht gegeben und war der Beginn für etliche Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben; unter anderem beim Clara Haskil Wettbewerb in der Schweiz.

 

Auch Nadia Mokhtari besticht durch eine ungewöhnliche musikalische Entwicklung und einen außergewöhnlichen Werdegang. Erst mit 15 Jahren entdeckte sie ihre Liebe zur klassischen Musik und absolvierte danach in rasantem Tempo ihre Ausbildung am Conservatoire de Lyon und de Paris. Ihr darauf folgendes Studium am Royal College of Music in London absolvierte sie mit dem First Class Honours Diplom. Neben ihrer musikalischen Ausbildung schloss Mokhtari ihre Studien in Literatur und Psychologie mit Auszeichnung ab.

Zusätzlich zu ihrer regen internationalen Konzerttätigkeit veröffentlichte sie im Jahre 2010 die Novelle „Protrait d´une Parisienne“, für die sie ausgezeichnet wurde.

 

 

Konzerttermin: Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Burg Holtzbrinck, Kirchstraße 20 in Altena

Eintrittspreis: 20,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei

Reservierungen: telefonisch unter 04927 18 79 49 oder  per Email an info@weltklassik.de, www.weltklassik.de
Online-Kartenverkauf: www.reservix.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere