Lüdenscheid NachrichtenMKSoziales und BildungSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Behinderten-Sportler aus Wrexham im Kreishaus

Lüdenscheid (pmk) – 20 Behinderten-Sportler und deren 15 Betreuer aus dem Wrexham County Borough, dem Partnerschaftskreis des Märkischen Kreises, konnte Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper jetzt im Lüdenscheider Kreishaus begrüßen. Die Gruppe von „Special Needs“ aus Wrexham ist auf Einladung des Johannes-Busch-Hauses vom Ev. Johanneswerk in Lüdenscheid.

Die Aktiven nehmen am gemeinsamen Sportfest am Nattenberg teil. Zum Besuchsprogramm gehört auch ein Auflug an den Rhein mit einer zünftigen Schiffstour. Der Partnerschaftsaustausch findet bereits zum zweiten Mal in der Bergstadt statt. Vor vier Jahren waren schon einmal Sportler aus Wrexham dort zu Gast.

Das Johannes-Busch-Haus bietet die stationären Betreuungsformen des Wohnverbunds. Am Stammsitz leben insgesamt 54 Menschen mit Behinderung – 26 im Wohnheim und 28 im Heilpädagogischen Wohnen. Das Wohnheim bietet vier freundliche Wohngruppen für je sechs bis sieben Personen. Hier werden die Bewohnerinnen und Bewohner insbesondere in lebenspraktischen Dingen gefördert. Im Heilpädagogischen Wohnen finden Menschen mit höherem Unterstützungsbedarf ein Zuhause: Die oft schwerstmehrfachbehinderten Menschen leben hier in vier Gruppen mit je sieben Plätzen.

Zu einem Gruppenbild vor dem Kreishaus versammelten sich die Behinderten-Sportler und ihre Bertreuer aus Wrexham (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).
Zu einem Gruppenbild vor dem Kreishaus versammelten sich die Behinderten-Sportler und ihre Bertreuer aus Wrexham (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).

Mithilfe von Mitarbeitenden, Angehörigen und Betreuungspersonen gestalten die Bewohner ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich. Im Vordergrund der Betreuung stehen stets die Bedürfnisse der Menschen. Das Johannes-Busch-Haus liegt zentral im Stadtviertel Bräucken und ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote sind fußläufig zu erreichen, ebenso wie die Lüdenscheider Innenstadt.

Der Austausch mit den Behinderten-Sportlern aus Nordwales ist eine weitere willkommene Abwechslung im Programm des Hauses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"