Märkischer Kreis (pmk) – Das Regionale Bildungsbüro Märkischer Kreis hat mit Beginn des neuen Schul- und Kindergartenjahres 2015/16 erstmalig ein umfangreiches Fortbildungsprogramm zusammengestellt. Die Angebote richten sich vornehmlich an Lehrkräfte und das pädagogische Personal aus Kindertageseinrichtungen und dem Offenen Ganztag in der heimischen Region.

“Wir freuen uns, dass wir auch dank der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie dem Kreissportbund oder der Phänomenta ein so vielfältiges Angebot machen können. Bei Themen wie beispielsweise der Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern, Elternarbeit, Autismus oder Sprachförderung, Praxismodule im Technikzentrum Südwestfalen und Classroom-Management bis hin zum Umgang mit Tod und Trauer in Kitas und Schulen sollte für jeden Bildungsinteressierten etwas dabei sein”, so Michael Czech, Leiter des Regionalen Bildungsbüros MK.

Um die Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie weiteres pädagogisches Betreuungspersonal im Märkischen Kreis in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, bietet das Regionale Bildungsbüro diese Fortbildungen fast ausnahmslos kostenlos an.

Die ersten Veranstaltungen zu den Themen Inklusion, Wahrnehmung und Motorik beginnen bereits Ende September.Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.maerkischer-kreis.de.

Anne Beck, Michael Czech und Uwe Benninghaus vom Regionalen Bildungsbüro stellen das neue Fortbildungsprogramm vor - Foto: C. Bittner/Märkischer Kreis.

Anne Beck, Michael Czech und Uwe Benninghaus vom Regionalen Bildungsbüro stellen das neue Fortbildungsprogramm vor – Foto: C. Bittner/Märkischer Kreis.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema