BlaulichtreportHalver Nachrichten

Mordkommission ermittelt: Messerstich in Oeckinghausen

Halver – Ein 30-jähriger Mann erlitt Mittwoch Nacht (25.11.2020) bei einem Streit in Oeckinghausen einen lebensgefährlichen Messerstich. Mitbewohner hörten gegen 2 Uhr Klopfen und Hilferufe aus einer Kellerwohnung. Sie leisteten Erste Hilfe und informierten Polizei und Rettungsdienst. Der Mann wurde notoperiert. Die Polizei überprüfte mit starken Kräften das Umfeld der Siedlung auf der Suche nach dem möglichen Täter. Eine Mordkommission wurde eingesetzt. Im Laufe des Tages nahm die Polizei zwei Tatverdächtige (30 und 31) aus dem Umfeld des Mannes vorläufig fest. Sowohl das Opfer als auch die jetzt Festgenommenen sind polizeibekannt. Das Opfer ist außer Lebensgefahr. Weitere Ermittlungen laufen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"