Iserlohn – Am kommenden Donnerstag, 15. August, beginnt die Stadt Iserlohn mit Straßenbauarbeiten an der Baarstraße im Einmündungsbereich Seilerseestraße. Wegen der dort vorhandenen Spurrinnen wird die Asphaltdecke zunächst rund zehn Zentimeter tief ausgefräst und anschließend mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. In dem Zusammenhang werden auch die Bordsteine und Rinnen reguliert.

Für die Bauarbeiten muss die Seilerseestraße in Höhe Giesestraße gesperrt werden. Der Verkehr wird über die südliche Fahrbahn der Giesestraße in Richtung Baarstraße umgeleitet. Dort wird solange auf beiden Seiten ein absolutes Halteverbot eingerichtet.

Die Verkehrsregelung auf der Baarstraße erfolgt mit Baustellenampeln, die an der Einmündung Baarstraße/Giesestraße und im Einmündungsbereich Baarstraße/Seilerseestraße aufgestellt werden. Der Verkehr wird halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt.

Wenn alles planmäßig läuft, werden die Arbeiten nach zwei Wochen abgeschlossen sein. Die Stadt Iserlohn bittet um Verständnis für die nicht zu vermeidenden Behinderungen. Ansprechpartner im Rathaus ist Heinz-Dieter Frohne von der Abteilung Straßen und Brücken (Telefon 02371/217‑2727 – heinz-dieter.frohne@iserlohn.de).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere