BlaulichtreportIserlohn

Autofahrer überfallen und mit Messer bedroht

Iserlohn – Am heutigen Morgen (29.10.2020), gegen 7 Uhr, wurde ein 19-jähriger Autofahrer Opfer eines Überfalls. Der junge Letmather befuhr mit seinem Pkw die Schälkstraße in Richtung Schwerte. Nach der Kurve (vor dem Restaurant) lag plötzlich ein großer Stein auf der Straße, über der der junge Autofahrer fuhr. Als er rechtsseitig anhielt, um sein Fahrzeug zu überprüfen, wurde er von einem Mann plötzlich und unerwartet mit einem Messer bedroht. Der Angreifer forderte die Herausgabe des Bargeldes. Der junge Letmather händigte sein Scheingeld aus und der Täter flüchtete mit dem erhaltenen Geld in den dortigen Wald in Richtung Norden. Der Überfallene blieb unverletzt.

Personenbeschreibung des Täters: männlich, Kapuze, dunkel blonde Haare ins Gesicht gekämmt, dunkel gekleidet, schwarze Stoffmaske, über 50 Jahre alt, ca. 1,80 groß, normale Statur, ungepflegte Erscheinung

Sachdienliche Hinweise zu dem Überfall auf den Autofahrer oder dem Täter nimmt die Polizei in Iserlohn (02371-91919-0) entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!