BlaulichtreportIserlohn

Masken-Verweigerer schlug Acrylglasscheibe ein

Iserlohn – Gestern Abend (13.05.2020), gegen 21.20 Uhr, betrat ein Iserlohner (44) eine Tankstelle an der Baarstraße. Dabei trug er keinen Mund-/Nasenschutz. Die Angestellte (20) bat ihn, diesen anzulegen. Widerwillig legte er die Maske nur halbherzig an. Daher forderte die Dame ihn erneut auf, sie richtig anzulegen. Dies nahm der Iserlohner zum Anlass, auf die am Tresen aufgestellte Acrylglasscheibe einzuschlagen. Anschließend schlug und trat er gegen diverse Aufsteller im Verkaufsraum und räumte Waren aus den Regalen ab. Daraufhin verließ er die Tankstelle. Durch die umfallende Acrylglasscheibe wurde die 20-Jährige leicht verletzt. Sie verständigte die Polizei.

Polizeibeamte fanden den flüchtigen Randalierer kurze Zeit später in Tatortnähe. Bei der Kontrolle verhielt er sich hochaggressiv und bewarf die Polizisten mit einem Schlüsselbund und den geforderten Papieren. Er musste überwältigt werden. Dabei und auf dem Weg zur Wache leistete der Mann heftigen Widerstand. Unter anderem trat und schlug er nach den Beamten. Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt. Er verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle und muss sich nun u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung verantworten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!