BlaulichtreportIserlohn

Nachtrag: Details zu der Drogenfahndung in Iserlohn

Iserlohn – Bei der gestrigen (26.08.2020) Durchsuchung, von der bereits berichtet wurde, wurde eine nicht unerhebliche Menge an Kokain sichergestellt, die unterschiedlichen Tatverdächtigen zugeordnet werden können. Des Weiteren stellte die Polizei eine beeindruckende Anzahl an bereitgelegten Waffen wie Langmesser “ala Crocodile Dundee” sowie Baseballschläger sicher. Der Tatvorwurf gegen drei dort wohnende Tatverdächtige (24, 34 und 37 Jahre alt) lautet: Betäubungsmittelhandel mit Waffen. Dies stellt einen Verbrechenstatbestand da, bei dem eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr droht. Der 36-Jährige vorläufig festgenommene Ghanaer wurde entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"