Iserlohn – Nach dem Unfall am Mittwochabend (21.09.2019) auf der Baarstraße sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Im Vorbeifahren hatte ein Linienbus eine Fußgängerin angefahren. Die 57-jährige Iserlohnerin schwebt weiter in Lebensgefahr.

Der Fahrer vernahm um 20.18 Uhr einen Schlag an der rechten Seite seines Busses. Er hielt an und entdeckte die zersplitterte Scheibe. Gemeinsam mit anderen Fahrern suchte er die nähere Umgebung des Fahrzeugs ab. Die Ursache des Schlages war zunächst völlig unklar. Erst die Polizeibeamten entdeckten die in einiger Entfernung hinter dem Bus an der Straße liegende, dunkel gekleidete Frau.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Kleinste Beobachtungen könnten von Bedeutung sein. Das zuständige Verkehrskommissariat bittet auch die fünf Fahrgäste des Linienbusses, deren Personalien nicht aufgenommen werden konnten, sich zu melden unter Tel.:02371 9199-0 oder -7100.

Auf der Baarstraße hat ein Bus eine Fußgängerin angefahren.
Foto: Polizei MK

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere