Vortrag „Kraft aus der Mitte – der Beckenboden! Inkontinenz vorbeugen oder gezielt behandeln!“ am Mittwoch, 11. Juli 2018

Die Chefärzte Dr. med. Thomas Rau-Horn (Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie) und Stefan Luther (Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie)
informieren am Mittwoch, 11. Juli 2018, um 18:00 Uhr im Ratssaal der Stadtverwaltung Kierspe, Springerweg 21, 58566 Kierspe, rund um das Thema Beckenboden.

Der Beckenboden hat viele verschiedene Aufgaben, die ein funktionierendes Zusammenspiel von Muskulatur, Bindegewebe, Nerven und Organen erfordern. Störungen im Beckenbodenbereich können deswegen sehr unterschiedliche Beschwerden hervorrufen, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Dabei handelt es sich um Senkungszustände mit Fremdkörpergefühl, Blasenbeschwerden (vom Harnverhalt bis zur -Inkontinenz) und Darmentleerungsstörungen. Das Zusammenspiel dieser Beschwerden ist sehr komplex und bedarf in der Regel der interdisziplinären Behandlung.

Die Experten werden die verschiedenen Formen der Inkontinenz erklären und Möglichkeiten der Behandlung aufzeigen. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der Eintritt zum Vortragsabend ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Foto: HELIOS Klinikum Schwelm/Helios Klinik Wipperfürth

Foto: HELIOS Klinikum Schwelm/Helios Klinik Wipperfürth

Quelle: HELIOS Klinikum Schwelm/Helios Klinik Wipperfürth

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere