600 Euro Spende: Neuer Rekord bei Dart-Turnier des dsc-Plettenberg

Lüdenscheid / Plettenberg – Die Spendenbereitschaft beim dsc-Plettenberg ist ungebrochen. 600 Euro kamen jetzt beim privaten Turnier Ende des vergangenen Jahres zusammen. Die überreichten die dsc-Funktionäre Horst Reifenrath (Kassierer) und Hans Günter Schreiber (1. Vorsitzender) jetzt in Form eines Spendenchecks an Sarah Hollweg (Leitung der Frühförderung) von der Lebenshilfe Lüdenscheid – Märkischer Kreis. Die Spendensumme des Vorjahres (555 Euro) konnte sogar noch übertroffen werden.

Das Geld sammelte der dsc-Plettenberg während eines Dart-Turniers in der Garage von Horst Reifenrath. Rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben während des Wettbewerbs getreu dem Motto „Plettenberger für Plettenberger“ über ein Sparschwein gespendet. „Wir sind überwältig von dieser privaten Spendenbereitschaft“, sagt Sarah Hollweg und ergänzt: „Das Geld nutzen wir für weiteres Therapiematerial.“

Das Angebot der Frühförderung umfasst die Begleitung von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und deren Eltern von der Geburt an bis zum Schuleintritt.

„Die Spende kommt direkt unseren Förderkindern zugute“, so Hollweg und bedankt sich für dieses außergewöhnliche Engagement.

Quelle: Lebenshilfe Lüdenscheid – Märkischer Kreis e.V.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.
Die mobile Version verlassen