Lüdenscheid Nachrichten

Gasleitung angebohrt

Lüdenscheid – Ein Heimwerker hat am Freitag ein Loch in eine Gasleitung gebohrt. Ein Mehrfamilienhaus Unterm Freihof musste evakuiert werden. Der 50-jährige Heimwerker half einer Bekannten beim Renovieren und bohrte gegen 17 Uhr im Bad drei Löcher in die Wand. Eine der Bohrungen traf die in der Wand verlaufende Gasleitung. Als er seinen Fehler bemerkte, rief er die Feuerwehr. Die räumte das Gebäude, stellte das Gas ab, durchlüftete das Haus mit einem Ventilator und informierte die Stadtwerke. Die Polizei schrieb eine Anzeige wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Brandgefahr. Die Straße blieb eine knappe halbe Stunde gesperrt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"