BlaulichtreportLüdenscheid

Kleintransporter im Fokus der Polizeikontrollen

Lüdenscheid – Letzte Woche kontrollierten Polizeibeamte verstärkt Kleintransporter und Kleinbusse. Und zwar solche, die hauptsächlich von Gewerbetreibenden, Handwerkern und insbesondere von Altmetallsammlern gefahren werden. Anlass sind die in den letzten Monaten vermehrt aufgefallenen Schrott-LKW. Die technischen Kontrollen durch verschiedene Sachverständige hatten häufig Stilllegungen durch die Polizei zur Folge.

Die aktuellen Kontrollen im Stadtgebiet brachten erneut erschreckende Ergebnisse zu Tage. Der Kleintransporter eines Gewerbetreibenden beförderte in großen Mengen Chemikalien sowie ein unverschlossenes Fass mit Altöl (Foto). Zudem ohne gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung seines Fahrzeugs. Ein serbischer Kleintransporter war mit fast 2,5 Tonnen Ladung unterwegs, obwohl sein Fahrzeug nur für 920 kg zugelassen war. Auch Handwerker einer Estrichverlegerfirma reihten sich in die Liste ein. Ihr Pumpenanhänger mit 1,5 t Gewicht, war ohne Bremsen unterwegs.

Ein Händler auf dem Weg zum Wochenmarkt, ein bulgarischer Autotransporter und ein bulgarischer Handwerker-LKW sowie Altmetallsammler aus Hagen und Dortmund waren allesamt mit Kleintransportern unterwegs, die nichts auf unseren Straßen zu suchen haben. Aufgrund einer Vielzahl technischer Mängel stellten sie alle eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar und mussten an Ort und Stelle stehen bleiben.

Jeder Fahrer, aber auch jeder Halter, wird nun mit einem Bußgeld belegt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!