BlaulichtreportLüdenscheid

Missbrauch von Ausweispapieren bei Führerscheinprüfung

Lüdenscheid – Gestern Mittag (15.06.2020) sollte im Bereich Heerwiese eine theoretische Führerscheinprüfung abgenommen werden. Der aufmerksamen Prüferin kam einer der Anwesenden aus einer zurückliegenden Abnahme jedoch bekannt vor. Sie rief die Polizei. Ihr Verdacht sollte sich bestätigten. Bei Erscheinen der Beamten versuchte der 53-jährige Mann aus Bielefeld zu fliehen. Die Polizisten konnten dies unterbinden. Er soll versucht haben, sich als ein 44-jähriger Schalksmühler auszugeben, um für ihn die theoretische Führerscheinprüfung abzulegen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"