Meinerzhagen – Der Märkische Kreis und sein Partnerkreis, der Landkreis Elbe-Elster, feiern das 25jährige Bestehen der Partnerschaft auch musikalisch. Ein besonderes Highlight wird am Freitag, dem 1. September um 19 Uhr in der Stadthalle Meinerzhagen angeboten. KUK (Verein für Kommunikation und Kultur) lädt ein zu einem Konzert mit dem Märkischen Jugendsinfonieorchester ein. Gemeinsam mit dem MJO treten Musiker der Kreismusikschule Gebrüder Graun (Elbe-Elster) als „Partnerschaftsorchester“ auf. Sie präsentieren ein vielseitiges Programm unter dem Titel „Philharmonische Partnerschaft“. Geboten werden musikalische Höhepunkte von Frühklassik bis zur Moderne. Dabei kommen sowohl der im Partnerkreis geborene Komponist Johann Gottlieb Graun, mit der Sinfonie D-Dur (Ouvertüre) zu Gehör als auch die dort lebenden Komponisten John Rausik und Lars Weber. Sie haben für diesen Abend ein neues Werk für Percussionquintett und Orchester –anlässlich des 25jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen dem Märkischen Kreis und dem Landkreis Elbe-Elster, komponiert.

Foto: Copyright Sebastian Sendlak-MK

Die Aufführung der „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy ist dem Lutherjahr 20917 gewidmet. Mit der Aufführung der Ballettmusik zu Sergej Prokofjew, “Romeo und Julia”, können sich die Zuhörer auf ein dramatisches, in schillernden Farben gemaltes Werk freuen. Dabei wird dem Orchester die Möglichkeit gegeben, all seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Leitung des Konzerts hat Thomas Grote. Moderiert wird die Aufführung von Stephan Quandel. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 €, für Schüler und Studenten kostet der Eintritt 6 €. An der Abendkasse zahlen die Besucher 15 €, erm. 10 €.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere