Menden – In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Feuerwehr Menden zur überörtlichen Hilfe in die Iserlohner Altstadt alarmiert. Hier war ein Wohn- und Geschäftsgebäude in Brand geraten. Die Feuerwehr Iserlohn befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit allen verfügbaren Kräften seit ca. 3 Stunden im Einsatz.

Umgehend rückten vier Fahrzeuge mit fast 30 Mendener Einsatzkräften aus, welche vor Ort die Iserlohner Kameraden ablösten.

Die Feuerwehr Menden übernahm mehrere Einsatzabschnitte und setzte unter anderem mehrere Atemschutztrupps über eine Drehleiter und eine Teleskopmastbühne, ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr Dortmund, ein. Erst nach fast 10 Stunden konnten die Hönnestädter ihren Einsatz beenden und die Heimreise antreten.

Brand Haus K-S-R 20
Quelle: Freiwillige Feuerwehr Menden

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Menden

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema