Menden / Balve – Die Feuerwehren aus Balve und Menden haben im Jahr 2020 erstmals seit vielen Jahren einen gemeinsamen Grundlehrgang für die Freiwillige Feuerwehr auf die Beine gestellt. An diesem Samstag stand der erste Termin für die 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.

In den vergangenen drei Jahren hat die Feuerwehr Menden ihr Ausbildungskonzept kontinuierlich auf eine neue Stufenausbildung umgestellt. Das besondere an diesem Konzept ist, dass die Teilnehmer schneller als zuvor ausgebildet werden können und somit zügiger als Einsatzkräfte zur Verfügung stehen. Im Jahr 2019 entstand die Idee, diese Ausbildung zusammen mit Balve durchzuführen. “Wir erhoffen uns von der gemeinsamen Ausbildung Synergieeffekte, der Eine kann vom Anderen lernen” so Ausbildungsleiter Marco Borzi.

Was ist überhaupt die Feuerwehr? Wie ist die Organisationsstruktur? Wie verhalte ich mich im Falle eines Einsatzes? Warum eigentlich Einsatzstellenhygiene? Fragen über Fragen, die am ersten Ausbildungstag beantwortet wurden. Denn die 26 Teilnehmer haben unterschiedliche Vorkenntnisse: “Der älteste Teilnehmer ist 45, der Jüngste 16. Die Einen kommen aus der Jugendfeuerwehr, die Anderen wissen nur, dass die Feuerwehr rote Autos fährt”, erklärt Christian Boike, in Menden hauptamtlich für die Aus- und Fortbildung verantwortlich. “Wir müssen alle abholen und auf einen einheitlichen Ausbildungsstand bringen, in den weiteren Ausbildungsstufen ist dieses Grundwissen für alle notwendig”, so Boike weiter.

In den nächsten Wochen finden regelmäßig Ausbildungsveranstaltungen statt, so stehen Themen wie Fahrzeug- und Gerätekunde oder Löschangriff auf dem Stundenplan. Nach Abschluss der ersten Stufe können die Teilnehmer sich durch weitere Ausbildungsstufen, z.B. Funker, Atemschutz oder technische Hilfeleistung fortbilden.

Angetreten zum Gruppenfoto: Der Grundausbildungslehrgang der Feuerwehren Balve und Menden 2020
Quelle: Feuerwehr Menden

Quelle: Feuerwehr Menden

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema