Kierspe NachrichtenLeserbeiträgeMKSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-AktuellVereine

Motoball-Bundesliga: Zu- & Abgänge bei Tornado Kierspe

Kierspe – In den Reihen der Kiersper Motoballer ist nach der abgelaufenen Saison einiges ins Rollen gekommen. Trotz der erfolgreichen Titelverteidigung in der Liga Nord und dem Erreichen des Halbfinals um die Deutsche Motoball Meisterschaft haben die Rot-Weißen einige Zu- & Abgänge sowie Rücktritte rund um das Bundesligateam zu verzeichnen.

Neben dem Karriereende vom Leverkusener Candy Häffner verlassen auch Nationaltorhüter Heiko Laubner und Nachwuchstalent Mario Kumpf den aktiven Motorsport. Candy Häffner – der erst Anfang 2014 zum Tornado kam – beendet nach dieser erfolgreichen Saison seine aktive Karriere und wird seinen Fokus nunmehr auf sein geschäftliches und privates Leben richten. Zum Abschied auf der Weihnachtsfeier 2014 sagte er im Interview: “Das war eine geile Saison – ich habe mich in Kierspe unglaublich wohl gefühlt und es hat einen Riesenspaß gemacht, nochmal mit ein paar meiner Meisterkollegen aus Leverkusener Zeiten zu spielen. Zwar konnten wir nicht in das Liga-Finale einziehen, aber die Entwicklung, die das Team genommen hat, war wieder enorm. Das Potenzial in der Mannschaft ist riesig und ich bin mir sicher, dass gerade die jungen Spieler mit den gewonnenen Erfahrungen in 2015 wieder angreifen können und werden.”

Candy Häffner in seiner letzten Motoballsaison 2014 - Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.
Candy Häffner in seiner letzten Motoballsaison 2014 – Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.

Heiko Laubner und Mario Kumpf haben den Verein ebenfalls nach Ablauf der vergangenen Saison über Ihren Rücktritt informiert und haben hierfür private Gründe angegeben.

Zur Verstärkung des Teams 2015 konnte die sportliche Leitung des Vereins am Wochenende dann aber eine vielversprechende Neuverpflichtung bekannt geben: Jan Berner vom Liga-Rivalen MSC Pattensen wechselt zur neuen Spielzeit ins Sauerland. Der Linksfuß kommt aus der Jugend der Niedersachen und hat bereits einige Jahre in der Motoball-Bundesliga hinter sich. Nordmeisterschaft und Play-Off sind für ihn kein Neuland und auch das Trikot der Nationalmannschaft durfte er sich bereits einmal überziehen. “Ich freue mich auf die kommende Saison. Tornado hat momentan eine der 4 besten Mannschaften in Deutschland und ich bin mir sicher, dass ich das Team sehr gut unterstützen und auch von Spielern wie Oliver Sinn noch einiges lernen kann”, so Berner zu seiner neuen Herausforderung. Man darf gespannt sein, ob die allgemeine Situation aus Zu- und Abgängen auf lange Sicht eher eine Schwächung oder eine Stärkung bedeutet. In Kürze beginnt die Saisonvorbereitung auf den Motoball-Maschinen und damit stehen auch die ersten Testspiele an, in denen Jan Berner zeigen kann, was er für Tornado leisten kann.

Neuzugang Jan Berner wird begrüßt durch Sportleiter Achim Wülfrath - Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.
Neuzugang Jan Berner wird begrüßt durch Sportleiter Achim Wülfrath – Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.

Doch auch in der sportlichen Leitung des Bundesligateams gibt es einen großen Umschwung.

Nach einigen schönen, anstrengenden und interessanten Jahren zieht es unseren aktuellen Bundesligatrainer Daniel Sachs zurück in die Jugendarbeit. Hier wird er wieder das Amt des Trainers übernehmen. Mit der Jugendabteilung konnte er in den Jahren 2009 & 2010 die dmsj-Meisterschaft erringen und hat einen Großteil des aktuellen Bundesligakaders geformt. “Die Arbeit mit der ersten Mannschaft hat mir sehr viel Spaß gemacht. Meine Meisterjugend hat sich in der Bundesliga etabliert und das ist sehr schön zu sehen und macht mich auch ein bisschen stolz. Ich bin nun allerdings an einem Punkt angekommen, an dem ich in der Jugend mehr bewirken kann. Schließlich geht es ja auch darum, die Spieler von morgen zu formen. Mit der Erfahrung, die ich schon in der Jugend gesammelt habe, und mit dem, was ich in den letzten Jahren in der ersten Mannschaft gelernt habe, können wir den Nachwuchs jetzt noch besser vorbereiten”, so Sachs über seine Entscheidung.

Auch der bisherige Sportleiter Bruno Kumpf verlässt seinen aktiven Vereinsposten und wird die Tornados ab sofort von der Bande aus anfeuern. Nach erfolgreichen Jahren als Jugendleiter ist er mit dem damaligen Jugendtrainer Sachs zur 1. Mannschaft gewechselt und hört hier nun auch zeitgleich auf. Das Amt von Kumpf wird nun bis zur Jahreshauptversammlung kommissarisch durch Achim Wülfrath besetzt. Dieser stellt sich auf dieser dann auch zur Wahl des neuen Sportleiters.

Die Tornados danken allen für die tolle Arbeit und die außerordentliche Unterstützung, die sie für den Verein gezeigt haben und wünschen den „Neuzugängen“ erfolgreiche Zeiten in Rot-Weiß!

Weitere Informationen zum Motoball finden Sie auf www.tornado-kierspe.de.

Text: Sebastian Schmiedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"