Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportMK

Polizei bittet die 110 für akute Notfälle freizuhalten

Märkischer Kreis – Die Polizei bittet dringend, die “110” für akute Notfälle freizuhalten, in denen schnelles Handeln der Polizei erforderlich ist. Der Notruf 110 wird in den vergangenen Tagen immer häufiger mit Fragen zur Corona-Lage blockiert. Zu möglichen Verstößen des Kontaktverbots erreichen Sie die Polizei unter der 02371/9199-0 oder online über das Anzeigenportal https://service.polizei.nrw.de/anzeige

Natürlich gibt es auch berechtigte Anlässe, verursacht durch Corona:

Dann etwa, wenn Betrüger die Pandemie schamlos ausnutzen. Sie klingeln an den Türen argloser Mitbürger und behaupten, Corona-Tests durchzuführen. Tatsächlich wollen sie jedoch Einlass in die Wohnungen, um Wertsachen zu stehlen. Bei anderen Gelegenheiten gaben sich diese Diebe als Wasserwerker oder Pflegedienst-Mitarbeiter aus. Jetzt nehmen sie die Pandemie zum Anlass. Auch die Enkeltrick-Betrüger nutzen die Angst und täuschen einen Notfall vor. In diesen Fällen sollten Bürger die 110 anrufen. Die Polizei sagt: “Danke für Ihr Verständnis”.

Bitte unterbrechen Sie die Infektionskette

Seit Sonntag (22.03.2020) gilt auch im Märkischen Kreis ein Kontaktverbot – das bedeutet:

❗Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet.
❗In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich ein Mindestabstand von 1,5 – 2 Metern einzuhalten.
❗Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich.
❗Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.
❗Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios etc. werden geschlossen.

Die neuen Regelungen gelten für das gesamte Kreisgebiet und werden durch Mitarbeiter der Ordnungsämter und die Polizei mit aller Konsequenz durchgesetzt.

ANZEIGE:

Jeder einzelne ist wichtig und kann einen Beitrag leisten!

Bleiben Sie für uns zuhause!

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!