Werdohl – Am gestrigen Mittag (30.10.2019), kurz vor 13 Uhr, kam es zu einer telefonischen Bombendrohung zum Nachteil der Volksbank an der Straße Altes Dorf. Die anwesenden Mitarbeiter und Kunden verließen die Bank. Die Polizei sperrte den Bereich ab. Der hinzugezogene Sprengstoffspürhund aus Krefeld durchsuchte die Filiale mit negativem Erfolg. Die Ermittlungen gegen den unbekannten Bedroher wurden aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema