BlaulichtreportWerdohl

Rollerfahrer mit Verdacht unter Drogeneinfluss missachtet Verkehrsregeln

Werdohl – Polizisten haben Sonntagabend (13.09.2020), kurz vor Mitternacht, einen Rollerfahrer gestellt. Er fiel an der Versestraße auf, weil er immer wieder über den Gehweg fuhr. Die Anhaltezeichen missachtete er jedoch und fuhr weiter in Richtung Pungelscheid. Dort fuhr er durch mehrere Straße bis er wieder auf die Versestraße gelangte. Von dort setzte er seine Fahrt in Richtung Ütterlingsen fort. Dabei befuhr er immer wieder den Gehweg und missachtete mehrere rote Ampeln. Nachdem sie ihn kurz aus den Augen verloren hatten, fanden die Polizisten wenig später sowohl den Roller, als auch den Fahrer. Er hatte den Roller in einem Waldstück nahe der Berliner Straße abgelegt und sich selbst unter einem Baumstamm versteckt. Der Fahrer war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Es ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum. Ein Arzt nahm auf der Wache eine Blutprobe vom 19-jährigen Rollerfahrer. Gegen ihn wird nun u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. Der Roller und ein Einhandmesser wurden sichergestellt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"