BlaulichtreportWerdohl

Unfallflucht unter Alkoholeinfluss endet in Widerstand

Werdohl / Lüdenscheid – Nach einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss landete ein 21-jähriger Mann am Sonntagmorgen (19.04.2020) im Gewahrsam der Polizei. Er war gegen 3.30 Uhr mit einem Wagen nach Hause in der Borbecke in Werdohl gekommen und hatte ein Fahrzeug gestreift. Stunden später wurde der Schaden entdeckt. Der mutmaßliche Verursacher war schnell klar. Die Polizei weckte ihn, was der offensichtlich stark unter Alkoholeinfluss stehende Mann mit wüsten Beschimpfungen und Drohungen quittierte. Als ihn die Polizeibeamten aufsetzen wollten, trat und schlug er nach ihnen. Er wurde in Handfesseln zur Wache nach Lüdenscheid gebracht. Dort nahm ihm ein Arzt mehrere Blutproben ab. Sowohl das Fahrzeug, als auch die Beschreibung des Fahrers passten zu einem Vorfall in der Nacht an der Werdohler Landstraße in Lüdenscheid. Dort hatten Zeugen beobachtet, wie ein Wagen ohne Licht einen Bordstein rammte und mit einem Rad nur auf der Felge fahrend weiter rollte. Auf der Straße war die Kratzspur in Schlangenlinie noch länger zu verfolgen. Der Mann hat keine gültige Fahrerlaubnis. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!