BurbachMittelstand SüdwestfalenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Ludwig Sahm einstimmig zum Gründungsvorsitzenden gewählt

Burbach – Pioniergeist lag im Sitzungszimmer des Burbacher Rathaus in der Luft. Mehr als 30 Interessierte waren dem Aufruf zur Gründungsversammlung gefolgt, um den „Verein zur Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen” in Burbach aus der Taufe zu heben. Und das war gelungen. 23 Mitglieder hatten sich gefunden, um die Gründungssatzung, die im Vorfeld erarbeitet worden war, zu unterschreiben. Die fand regen Zuspruch und so waren es am Ende nur drei kleinere Änderungen, die durch das Plenum beschlossen wurden. Aus den 23 Mitgliedern galt es im nächsten Tagesordnungspunkt den Vorstand zu wählen, der nach der zuvor verabschiedeten Satzung aus acht Mitgliedern bestehen sollte.

Der Gründungsvorstand des Vereins zur Förderung natürlicher Lebensgrundlagen (v. l.): Elisabeth Fley, Carolin Vomhof, Lothar Schneider, Bürgermeister Christoph Ewers, Mechthild Ermert-Heinz, Bodo Beul, Peter Fasel, Ulrich Krumm und (sitzend) Vorsitzender Ludwig Sahm. Foto: Gemeinde
Der Gründungsvorstand des Vereins zur Förderung natürlicher Lebensgrundlagen (v. l.): Elisabeth Fley, Carolin Vomhof, Lothar Schneider, Bürgermeister Christoph Ewers, Mechthild Ermert-Heinz, Bodo Beul, Peter Fasel, Ulrich Krumm und (sitzend) Vorsitzender Ludwig Sahm. Foto: Gemeinde

Als Gründungsvorsitzender geht Ludwig Sahm in die noch junge Vereinshistorie ein. Er wurde einstimmig von den Mitgliedern in sein Amt gewählt. Zweiter Vorsitzender ist Lothar Schneider. Ebenfalls für zwei Jahre gewählt wurden einstimmig folgende Mitglieder: Carolin Vomhof (Schatzmeisterin), Mechthild Ermert-Heinz (2. Schatzmeisterin), Elisabeth Fley (Schriftführerin), Ulrich Krumm (2. Schriftführer), die beiden Beisitzer Peter Fasel und Bodo Beul sowie die beiden Kassenprüfer Johannes Werthenbach und Marion Lautz.

Dem neuen Vorsitzenden liegt es besonders am Herzen beispielsweise über die Schulen junge Menschen für nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutz zu begeistern. „Es geht um den Lebensraum für kommende Generationen, die daran mitarbeiten sollen, ihn zu gestalten”, so Ludwig Sahm. In Kürze wird der Vorstand zur ersten Sitzung zusammenkommen und die nächsten Schritte besprechen, wie der Vereinszweck verwirklicht werden kann. „Zum einen geht es um die Umsetzung der Projekte aus dem Masterplan 100% Klimaschutz, die angegangen werden können, aber eben auch um Ideen und Anstöße, um die natürlichen Lebensgrundlagen vor Ort zu schützen. Operativ soll der Verein nicht tätig werden, sondern sich vielmehr über Arbeitskreise und -gruppen um die Initiierung von Aktivitäten in diesem Bereich kümmern.

Bürgermeister Christoph Ewers freut sich über die Gründung und sieht darin eine gute Plattform für eine nachhaltige Zusammenarbeit für den Umweltschutz.

Informationen zum Verein, die Satzung und die Beitrittserklärung sind auf der Homepage der Gemeinde Burbach unter www.burbach-siegerland.de abzurufen. Natürliche Personen zahlen 24 € Jahresbeitrag, Unternehmen 240 € und gemeinnützige Gruppen 48 € im Jahr.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"