Abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau

Neunkirchen – Umfassend informieren konnten sich auch in diesem Jahr wieder die Besucher der Neunkirchener Gesundheitswoche. Die ganze vergangene Woche über referierten renommierte Ärzte und Fachleute über diverse Krankheitsbilder, und die Resonanz war auch in diesem Jahr mit rund 400 interessierten Gästen wieder groß.

Von der Kniegelenksarthrose bis zur Herzklappentherapie, vom Hallux valgus bis zur Depression reichten die informativen Vorträge, die Organisatorin Renate Wingenroth zusammengestellt hatte. Das “Who is Who” der regionalen Ärzteschaft war auch bei der 10. Ausgabe der Gesundheitswoche wieder mit informativen Vorträgen im Otto-Reiffenrath-Haus zu Gast.

Dr. Palm vom Kreisklinikum Siegen etwa berichtete anschaulich von einer 14-stündigen Operation, bei der er eine abgetrennte Hand wieder angenäht hatte. Und Dr. Bernd Niemann von der Universitätsklinik Gießen hatte sogar einige echte Herzklappen zu seinem Vortrag mitgebracht. Besonders stark frequentiert wurde die Auftaktveranstaltung über die Kniegelenksarthrose.

Nach den Vorträgen standen alle Referenten gern zur Beantwortung von Fragen bereit, ein Angebot, das insbesondere von betroffenen Patienten intensiv genutzt wurde. Organisatorin Renate Wingenroth und ihr Team, das die Besucher mit Speisen und Getränken versorgte, zeigten sich zufrieden mit der hohen Qualität der Vorträge und dem positiven Verlauf der Gesundheitswoche. Und da im kommenden Jahr die 11. Neunkirchener Gesundheitswoche auf dem Programm steht, wird Renate Wingenroth sicher zeitnah damit beginnen, wieder gute Referenten für interessante Themengebiete zu gewinnen.

Die moderne Fußchirurgie stand im Zentrum des Vortrags von Dr. Hanno Huflage. Für die Patienten sind Operationsmethoden wichtig, die die normale Anatomie, Belastbarkeit und Gehfähigkeit wiederherstellen (Foto: Gemeinde Neunkirchen).

Die moderne Fußchirurgie stand im Zentrum des Vortrags von Dr. Hanno Huflage. Für die Patienten sind Operationsmethoden wichtig, die die normale Anatomie, Belastbarkeit und Gehfähigkeit wiederherstellen (Foto: Gemeinde Neunkirchen).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema