NeunkirchenSiegen-WittgensteinSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

DRK-Frauen nutzten Sommerferien zum Wandern

Neunkirchen – Wie auch in den vergangenen Jahren haben die Frauen des DRK-Ortsvereins Neunkirchen in den Sommerferien wieder die Sporthosen gegen Wanderhosen getauscht. Weil die Sporthalle in der Ferienzeit nicht nutzbar war, nutzten die Frauen die Gelegenheit, um gemeinsam jeden Mittwochnachmittag wandern zu gehen. Die Vorsitzende Renate Wingenroth hatte dafür verschiedene Strecken über 6-8 km rausgesucht. Vor Ort übernahmen dann Wanderführer und Ranger die Führung der Frauengruppe. Für die Frauen, die nicht mehr so gut laufen können, hatte die Vorsitzende kleinere Spaziergänge zu einem Lokal organisiert, wo sich dann alle zusammen trafen.

Gemeinsam erkundeten sie das „Deutsche Eck des Westerwaldes“, den Naturpark Hoher Vogelsberg oder auch die „Alte Burg Rotenhain“. Das Highlight kam dann am letzten Tag der Wanderwochen: Die Neunkirchener Frauen fuhren in den Nationalpark Eifel, um dort den Wanderbereich „Wilder Kermeter“ abzulaufen und die herrlichen Ausblicke auf die Rurtalsperre, die alten Buchenwälder und die Unberührtheit der Natur zu genießen. Alle Frauen waren so begeistert von den Wanderwochen, dass sie sich schon für die Wanderungen im kommenden Jahr anmeldeten.

Gemeinsam erkundeten die Frauen des DRK-Ortsvereins Neunkirchen den Nationalpark Eifel (Foto: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.).
Gemeinsam erkundeten die Frauen des DRK-Ortsvereins Neunkirchen den Nationalpark Eifel (Foto: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"