kfd Wilnsdorf spendete 2000 Euro an zwei wohltätige Einrichtungen

Siegen/Wilnsdorf – Die katholische Frauengemeinschaft St. Martinus in Wilnsdorf hat 2000 Euro an das Ev. Hospiz Siegerland und an die Caritas gespendet. Beim 20. gemeinsamen Essen der katholischen Kirchengemeinde, von 18 Frauen zubereitet, kamen insgesamt 1660 Euro zusammen. Die kfd Wilnsdorf rundete den Erlös auf 2000 Euro auf. Somit konnte Hannelore Neuser, Sprecherin der kfd St. Martinus, jeweils 1000 Euro an Burkhard Kölsch vom Ev. Hospiz Siegerland und Doris Mühlhahn von der Caritaskonferenz Wilnsdorf überreichen.

„Das Geld werden wir für die kürzlich beschlossene Aufstockung verwenden. Für die zwei zusätzlichen Zimmer benötigen wir noch verschiedene Möbel“, erklärte der Hospizleiter. Die Caritas möchte zu Weihnachten von dem Geld Lebensmittelgutscheine an Bedürftige verteilen.

Insgesamt 2000 Euro überreichten Hannelore Neuser (links) und Reinhild Martin (rechts) von der kfd Wilnsdorf an Burkhard Kölsch (2. von links) vom Ev. Hospiz Siegerland und an Doris Mühlhahn (2. von rechts) von der Caritaskonferenz Wilnsdorf (Foto: Diakonie in Südwestfalen gGmbH).

Insgesamt 2000 Euro überreichten Hannelore Neuser (links) und Reinhild Martin (rechts) von der kfd Wilnsdorf an Burkhard Kölsch (2. von links) vom Ev. Hospiz Siegerland und an Doris Mühlhahn (2. von rechts) von der Caritaskonferenz Wilnsdorf (Foto: Diakonie in Südwestfalen gGmbH).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema