Siegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellVerkehrsmeldungenWilnsdorf Nachrichten

Fahrbahndeckensanierung in Wilnsdorf

Bau- und Umweltausschuss vergibt Auftrag in Höhe von rd. 100.000 Euro

Wilnsdorf – In den kommenden Wochen lässt die Gemeinde Wilnsdorf die Fahrbahndecken von drei gemeindlichen Straßen grundlegend sanieren. Einen entsprechenden Auftrag vergab kürzlich der Wilnsdorfer Bau- und Umweltausschuss nach zuvor erfolgter öffentlicher Ausschreibung. Das Sanierungsprogramm umfasst Abschnitte der Rathausstraße und Ringstraße in Wilnsdorf sowie der Hermann-Löns-Straße in Wilden.

Konkret betroffen sind die Rathausstraße entlang der Häuser 1b bis 11 inklusive der Kreuzungsbereiche sowie daran anschließend die Ringstraße bis einschließlich des Kreisverkehrs Ringstraße/ Haroldweg in Wilnsdorf, also stark frequentierte und beanspruchte Geschäfts- und Wohnstraßen, die bereits mit Beitragsbeteiligung der Anlieger ausgebaut wurden. Ebenfalls saniert wird die Decke im Abschnitt Hermann-Löns-Straße ab der Einmündung Struthstraße bis einschließlich der Kreuzung mit der Struthwiese in Wilden, wo die Gemeinde Wilnsdorf im vergangenen Jahr bereits in einem 1. Bauabschnitt eine Kanalsanierung durchgeführt hatte. Auch hierbei handelt es sich um eine bereits ausgebaute Straße. Insgesamt werden rund 4.500 m² Fahrbahnoberfläche saniert.

„Im Wesentlichen werden wir die zunehmend schadhafte Deckschicht abfräsen und die Fahrbahn anschließend durch einen Asphaltfertiger wiederherstellen lassen“, erklärt Dipl.-Ing. Axel Schneider aus dem Fachbereich Umwelt und Bauen der Gemeinde Wilnsdorf. Ergänzt werde die Sanierung durch Reparaturarbeiten an Bordsteinen und Entwässerungsrinnen. Die Maßnahmen sollen im Mai und Juni stattfinden, „wir werden die Anlieger vor Baubeginn gesondert informieren“, betont Schneider.

Martin Klöckner, Fachbereichsleiter Umwelt und Bauen, ergänzt: „Die flächige Straßensanierung im Volumen von rd. 100.000 Euro bildet einen Schwerpunkt unserer diesjährigen Maßnahmen zur Erhaltung und Unterhaltung des gemeindlichen Straßennetzes. Weitere 220.000 Euro investieren wir in viele kleinere Reparaturmaßnahmen wie Decken-, Risse- und Bordsteinsanierungen.“ Einen entsprechenden Jahresauftrag habe der Bauausschuss bereits im Frühjahr vergeben, die Arbeiten laufen bereits, seit es die Witterung erlaube, so Klöckner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"