BlaulichtreportSiegen-Wittgenstein

Falsche Polizei-Beamte

Siegen-Wittgenstein – Immer wieder treten Betrüger durch Anrufe bei älteren Menschen auf, in denen sie sich als Polizisten ausgeben. Aktuell mehren sich jene betrügerischen Anrufe falscher Polizisten im Kreisgebiet, die ihre hinterhältigen Machenschaften auf professionelle Art und Weise betreiben. Am Montag (06.01.2020) ist ein 78-jähriger Kreuztaler durch diese Kriminellen getäuscht und um einen fünfstelligen Eurobetrag betrogen worden. Immer öfter versuchen die Betrüger ihre (vermeintliche) „polizeiliche Echtheit“ dadurch zu belegen, dass sie die Angerufenen anbieten die 110 zu wählen. Die im Fokus stehenden Geschädigten, nicht selten durch das professionelle Agieren der Täter überfordert, werden nach dem Wählen der 110 verbunden. Am Ende der Leitung sitzt jedoch kein echter Polizeibeamter, sondern ein Betrüger, der nur vorgibt in einer Polizei-Leitstelle zu arbeiten. Oftmals werden dabei auch entsprechende Hintergrundgeräusche generiert, die jeden Zweifel einer falschen Polizei ausmerzen soll. Die Krux ist, dass der ursprüngliche Anruf des falschen Polizisten oftmals nicht unterbrochen wird. Auf diese Weise werden die Angerufenen mit Betrügern einer vorgegaukelten Polizei-Leitstelle verbunden.

Die Polizei rät deshalb:

1. Auflegen!

2. Dann die 110 wählen!

Nur so erreicht man die echte Polizei.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"