HilchenbachSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellTourismus

Geführte Mountainbiketouren in Hilchenbach

Es geht wieder los

Hilchenbach – Klaus Jung steht schon quasi in den Pedalen – die Saison kann losgehen. Am 17. Mai um 10 Uhr ab dem Marktplatz Hilchenbach startet die erste geführte Mountainbiketour dieses Jahres.

Klaus Jung, der seit vielen Jahren diese Touren für begeisterte Mountainbiker anbietet, findet immer wieder neue Wege durch unsere schöne Heimat. So ist es nicht verwunderlich, dass die Touren immer rasch ausgebucht sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind deshalb bei Klaus Jung unter der Telefonnummer 0151/11 64 64 04 erforderlich.

Foto: Stadt Hilchenbach
Foto: Stadt Hilchenbach

Es besteht auf allen Touren Helmpflicht. Klaus Jung sammelt von jedem Teilnehmer einen kleinen Kostenbeitrag in Höhe von 5 Euro ein, den er am Jahresende einem wohltätigen Zweck spenden wird. Damit radeln die Mountainbiker nicht nur für den Spaß und das Freizeitvergnügen, sondern auch für eine gute Sache.

Interessierte können sich schon jetzt alle weiteren geplanten Tour-Termine für dieses Jahr vormerken:
21. Juni, 19. Juli, 16. August, 20. September und 18. Oktober, jeweils um 10 Uhr

Für den 20. Juni und 18. Juli sind zwei Termine nur für Frauen geplant. Beginn der Touren ist um 15 Uhr. Bei ausreichendem Interesse bietet Klaus Jung auch am 19. September eine weitere Mountainbiketour für diese Zielgruppe an.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!