Siegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellVerschiedenesWilnsdorf Nachrichten

Gemeinde Wilnsdorf prüft Eigenkompostierer

Kompost im Fokus

Wilnsdorf – Wer in Wilnsdorf wohnt, ist grundsätzlich verpflichtet, eine Biomülltonne zu nutzen. So steht es in der kommunalen Abfallentsorgungssatzung. Ausnahmen erteilt das Rathaus auf Antrag, wenn alle auf dem Hausgrundstück anfallenden Bioabfälle direkt vor Ort kompostiert und verwertet werden können. Aktuell machen rund 900 Grundstückseigentümer von dieser Sonderregelung Gebrauch. Ob alle Ausnahmen noch Bestand haben, wird die Gemeinde Wilnsdorf in den kommenden Wochen prüfen.

Im Bau- und Umweltausschuss am vergangenen Mittwoch kündigte die Verwaltung an, alle sogenannten „Vollkompostierer“ anzuschreiben und um Auskunft zu bitten. Dazu erhalten die Grundstückseigentümer einen Erklärungsvordruck, in dem die vollständige Eigenkompostierung bestätigt oder die Auslieferung einer Biotonne beantragt werden kann. Biotonnen gibt es mit 120l oder 240l Fassungsvolumen, die Tonnen werden 14-tägig abgeholt. Die Rückmeldung sollte bis Ende Februar 2015 erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"