Hilchenbach – Um Verständigungslücken zu schließen, werden Ehrenamtliche gebraucht, die bereit sind zu einer gelingenden Integration durch Vermittlung von Sprachkenntnissen beizutragen.

Integrationslotsinnen und Integrationslotsen unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund zum Beispiel in Fragen zur deutschen Sprache, beim Kontakt zu Behörden, zur Schule, innerhalb der Familie oder zum Gesundheitssystem.

Ein kostenloser Grundlehrgang zur Qualifizierung als Integrationslotsin oder Integrationslotse findet am 19. und 26. Januar und am 2. Februar, jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr im Jugendcafé am Bernhard-Weiss-Platz in Dahlbruch statt.

Dieser wird durch Golnaz Talimi, Kommunales Integrationszentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein durchgeführt. Neben Faktenwissen geht es um die Schulung von sozialen und kommunikativen Kompetenzen für interkulturelles Handeln. Regelmäßige Netzwerktreffen bieten Lotsinnen und Lotsen nach dem Lehrgang die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

Interessierte melden sich bitte bis 30. Dezember bei den städtischen Mitarbeiterinnen Heike Kühn, Telefon 02733/288-124 oder E-Mail h.kuehn@hilchenbach.de, oder bei der Beauftragten für Bürgerschaftliches Engagement Gudrun Roth, Telefon 02733/288-124 oder E-Mail ehren-amt@hilchenbach.de, zum Lehrgang an.

Weitere Informationen zur Integrationslotsenschulung sind unter nachfolgendem Link zu finden: http://www.siegen-wittgenstein.de/media/custom/2170_467_1.PDF?1438778410.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema