Ausbildung SüdwestfalenJunge MenschenKreuztal NachrichtenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Krombacher Brauerei bekommt junge Verstärkung

Kreuztal – Frischer Wind bei der Krombacher Brauerei – Am 1. September hieß es für die dreizehn Neuankömmlinge: „Herzlich willkommen bei Krombacher“. Die Ausbildung von jungen Berufseinsteigern ist der Brauerei seit jeher besonders wichtig. Talente sollen entdeckt und möglichst vielseitig gefördert werden. Das Unternehmen stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung und bietet Ausbildungsstellen mit Perspektive für den weiteren beruflichen Werdegang. Was eine Berufsausbildung für die Bewerber und das Unternehmen bedeutet, erläutert Heike Birkelbach, Ausbildungsleiterin der Krombacher Brauerei: „Mit der Berufsausbildung beginnt für junge Menschen ein neuer und wichtiger Lebensabschnitt. Umso wichtiger ist es, dass sie sich in ihrem beruflichen Umfeld wohlfühlen, ein attraktives Ausbildungsangebot erhalten und individuell gefördert werden.“

Foto: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG
Foto: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG

Die Karrieremöglichkeiten bei Krombacher sind vielfältig. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2014 haben dreizehn junge Menschen bei der Krombacher Brauerei eine solide Berufsperspektive gefunden und ihre Ausbildung bei der führenden deutschen Premiumbrauerei begonnen. Die Zahl der Auszubildenden und dualen Studenten hat sich damit auf insgesamt 34 im Jahr 2014 erhöht. Darunter sind angehende Industriekaufleute, Brauer und Mälzer, Maschinen- und Anlagenführer, ein Elektroniker für Betriebstechnik, ein Fachinformatiker und ein Fachlagerist. Wie in den Vorjahren bildet die Krombacher Brauerei im Rahmen eines dualen Studiums drei Betriebswirte aus, die den Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) anstreben. Zwei von ihnen nehmen das Studium in der Fachrichtung Mittelstandsmanagement an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Wetzlar auf. Einer nutzt das in diesem Jahr neu hinzugekommene Angebot der Krombacher Brauerei des dualen Studiums in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik.

Die Geschäftsführung, die Personalabteilung, die verantwortlichen Ausbilder, der Betriebsrat und die Azubis der letzten Jahre nahmen die Neuen an ihren ersten Tagen in Empfang. Danach lernten sie ihren neuen Arbeitgeber bei einer Führung durch die Brauerei und einer Besichtigung der Produktionsstätten wie Sudhaus, Gär- und Lagerkeller, Abfüllung und Logistik kennen. Am Ende der Einführungswoche steht noch ein gemeinsames Fahrsicherheitstraining auf dem Programm, bei dem sich die Auszubildenden besser kennen lernen und die ersten gesammelten Eindrücke teilen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"