BurbachSiegen-WittgensteinSoziales und BildungSüdwestfalen-Aktuell

Laura Fey als Bufdi verabschiedet

Interessenten können sich auf Stelle bei der Gemeinschaftsschule bewerben

Burbach – Sie war die erste Freiwillige, die ihren Dienst als Bufdi bei der Gemeinde Burbach abgeleistet hat. Laura Fey aus Oberdresselndorf war seit September letzten Jahres an der Gemeinschaftsschule tätig und hat im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes dort mitgearbeitet. „Ich habe mich bewusst für eine Schule entschieden, denn ich möchte gerne Lehramt studieren. Besonders schön, wenn es dann auch noch in Burbach ist“, erzählte die 19-jährige jetzt bei Ihrer Verabschiedung. „Ich habe viele nette Menschen kennen gelernt, die mich unterstützt haben und mit denen ich im Team zusammenarbeiten konnte“, zog Laura Fey positive Bilanz beim Rückblick auf die vergangenen 10 Monate. Durch diesen langen Zeitraum konnte die Oberdresselndorferin einen guten Einblick in das tagtägliche Schulleben gewinnen. „Besonders viel Spaß hat mir die selbstständige Projektorganisation gemacht. Kleine Veranstaltungen und Ähnliches durfte ich gestalten und Arbeitsgruppen in Absprache mit den Lehrern leiten. Das war schon gut.“ Wie wichtig Schulsozialarbeit ist, erlebte Laura Fey bei der Begleitung von Schulsozialarbeiter Markus Häseler. „Mit kleinen und großen Anliegen kamen die Schüler zu uns. Aber auch das macht Schulleben aus: Hilfe zu geben und zu unterstützen“.

 Fachbereichsleiter Jochen Becker verabschiedete Laura Fey von der Gemeinschaftsschule Burbach nach der Ableistung ihres Bundesfreiwilligendienstes. Quelle: GEMEINDE BURBACH
Fachbereichsleiter Jochen Becker verabschiedete Laura Fey von der Gemeinschaftsschule Burbach nach der Ableistung ihres Bundesfreiwilligendienstes. Quelle: GEMEINDE BURBACH

Auch seitens der Gemeinschaftsschule, die als Einsatzstelle registriert ist, kam Lob für die Arbeit von Laura Fey: „Sie hat sich hervorragend in die Schularbeit integriert und im Unterricht mitgeholfen, in der Mensa angepackt und bei der Ferienbetreuung mitgewirkt“, resümierte Schulleiterin Mechthild Ermert-Heinz, so dass sie sich nach den gemachten Erfahrungen wieder vorstellen kann und freuen würde, wieder einen Bufdi in der Gemeinschaftsschule Burbach einzusetzen.

Neben der Tätigkeit in der Schule standen in regelmäßigen Abständen ergänzende Seminare im Bildungszentrum in Wetzlar auf dem Programm. Insgesamt fünf Wochen lang drückte Laura Fey dort die Schulbank und wurde hinsichtlich ihrer persönlichen, sozialen, interkulturellen sowie fachlichen Kompetenzen geschult. „Auch diese Erfahrungen haben mich weiter gebracht. Viele meiner Freunde haben die Zeit genutzt, um sich für ihre berufliche Zukunft zu orientieren“, so Laura Fey. Für sie steht es nach dem absolvierten Freiwilligendienst fest, das Lehramtsstudium in Siegen zu beginnen. Und so wird also ein Studienplatz zum kommenden Semester von Laura Fey belegt.

Die Gemeinde Burbach und die Gemeinschaftsschule Burbach haben erstmalig die Möglichkeit geschaffen, den Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. „Wir unterstützen gerne diejenigen, die den Bundesfreiwilligendienst ableisten möchten und bieten deshalb auch wieder eine Stelle an“, so Bürgermeister Christoph Ewers. „Dieser Dienst eröffnet die Möglichkeit, Einblicke in das Berufsleben zu erhalten.“ Wer Interesse am Bundesfreiwilligendienst hat, kann seine Bewerbung an die Gemeindeverwaltung Burbach, Christian Rampelt, Eicher Weg 13, 57299 Burbach richten. Ein gültiger PKW- Führerschein ist von Vorteil. Die Vergütung der Stelle erfolgt nach den Richtlinien des BFD.

Der Bundesfreiwilligendienst wurde als Reaktion auf die Abschaffung der Wehrpflicht und in diesem Zusammenhang auch des Zivildienstes eingeführt, mit dem Ziel das bürgerliche Engagement zu fördern. Bei ihrer Arbeit sammeln die jungen Bufdis praktische Erfahrungen und haben die Gelegenheit den Berufsalltag kennenzulernen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"