Siegen – Unfall auf der HTS – eine Person verletzt – Sachschaden 31500,- Euro.

Am Montag, 02.12.2019, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Mercedes die Hüttentalstraße von Niederschelden kommend in Richtung Siegen. Vermutlich im “Toten Winkel” links von ihm fuhr eine 23-Jährige mit ihrem VW Polo. Der 65-Jährige wollte auf den linken Fahrstreifen wechseln und übersah dabei den Polo. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Auf den Polo fuhr in Folge ein 45-Jähriger mit seinem BMW auf. Auf den BMW wiederum fuhr eine 36-Jährige mit ihrem Seat auf. Diese verletzte sich bei dem Unfall leicht. Weiter fuhren dann auf den BMW ein 32-Jähriger mit seinem Citroen Berlingo und ein 29-Jähriger mit seinem Audi auf. Bei dem Unfall wurden der Polo, der BMW, der Seat und der Audi so stark beschädigt, dass diese Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Gesamtsachschaden circa 31500,- Euro. Bei der Unfallaufnahme stellen die Beamten der Wache Weidenau fest, dass der Audi des 29-Jährigen nicht versichert war.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema