Siegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungenWilnsdorf

Wilnsdorfer Kirmes lädt ein

Wilnsdorf – Am letzten August-Wochenende lädt die Wilnsdorfer Kirmes wieder zum Besuch ein. Mit einem sympathischen Mix aus klassischen und modernen Attraktionen begeistert das Volksfest schon seit vielen Jahren die Besucher.

Auch in diesem Jahr werden wieder viele Schausteller mit ihren unterschiedlichen Geschäften gute Kirmesstimmung aufkommen lassen. Neben dem fast schon klassischen „Musik-Express“ und einem modernen Autoscooter gibt es einen Schießstand und zwei Kinderkarusselle. Am Ballwurfwagen lässt sich die Geschicklichkeit testen, an der Losbude das Glück auf die Probe stellen. Imbiss- und Ausschankstände werden mit Bratwurst oder Dampfnudeln bis hin zu Crepes-Kreationen den Appetit stillen, und mit Nachtisch locken Süßwarenstände. Den Höhepunkt des Jahrmarkts wird wieder das Höhenfeuerwerk am Freitag gegen 22 Uhr darstellen.

Der Kirmestrubel beginnt am Freitag, dem 23. August und endet am darauffolgenden Montag. Die rund zwanzig Schaustellergeschäfte der Wilnsdorfer Kirmes sind an diesen Tagen von 14 bis 23 Uhr auf dem Parkplatz Kleine/Schreiber geöffnet. Montag ist Familientag, die Fahrgeschäfte bieten dann auf die Preise Ermäßigungen bis zu 50 Prozent. Für Autofahrer stehen im Ortszentrum und im Gewerbegebiet ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!